Bekloppte angeln für Anfänger

Habe heute 'ne email von einem Bekannten erhalten.
Zitat: "[...] habe ich den Eindruck, dass du keinen Wert oder kein Interesse mehr an unserer Bekanntschaft oder einem "näher kennenlernen" hast. [...] Ich gehe davon aus, dass es wahrscheinlich besser ist unsere Verbindung aufzulösen."

Okay. Ich habe drüber nachgedacht. Ich kenne den Kerl seit einem Dreivierteljahr aus der Arbeit, wo wir ab und an mal im selben Labor gewerkelt haben. Wir haben uns dabei recht gut unterhalten, bisserl rumgealbert und später ein mal mit Freunden auf einer Party verabredet. Da hat man dann allerdings schnell gemerkt, dass außer Sympathie keinerlei Gemeinsamkeiten vorliegen und ehrlich gesagt hat er mich ziemlich angeödet. Also bin ich in der Folgezeit wieder auf Distanz gegangen und war auch nicht sonderlich traurig, als er die Firma verließ und mir mitteilte, dass er in nächster Zeit eingespannter sein würde und 'ne Weile nichts von sich hören ließe.

Nach etwa einem Monat kam dann eine SMS in der stand, dass die Arbeitskollegen auf den Weihnachtsmarkt gehen würden (man bedenke wie lange das schon her ist!!) und ob ich nicht auch kommen wolle. Im Glauben mit dem gesamten Trupp zwei Grogs zu pichern kam ich der Aufforderung nach und war gut erstaunt, als ich nur ihn am verabredeten Treffpunkt antraf mit der faden Erklärung, dass die Anderen "keine Lust mehr gehabt hätten". Ah ja. Aus Höflichkeit drehte ich mit ihm eine Runde, ließ mir nichts ausgeben und schlug auch die Einladung zum Essen aus mit der Begründung, dass ich nur wenig Zeit mitgebracht hätte. Auf die Anfrage, ob man sich in nächster Zeit wiedersehen wolle, da er jetzt wieder viel Freizeit hätte, antwortete ich wahrheitsgemäß, dass die nächsten Monate für mich sehr anstrengend sein würden und ich wirklich weder Zeit noch Lust auf großartige Treffen hätte.

Nun, es gingen Monate ins Land und ich war sicher, dass sich das Thema erledigt hätte, als an meinem Geburtstag plötzlich der Fleur0p-Mann an der Tür schellte und mir einen überdimensionierten Blumen(Rosen!)strauß mit einer kitschigen Grußkarte überreichte. Drei Mal dürft ihr raten...genau.
Es wunderte mich alsdann kaum, als er einige Tage und eine knappe Dankes-SMS später bei mir auf der Arbeit aufschlug (an die hirnrissige Begründung seines Besuches erinnere ich mich leider nicht mehr, - aber sie war an den Haaren herbei gezogen!) und mich dazu überreden wollte mir unbedingt eine verspätete Torte backen zu dürfen. Ich lehnte ab. Sagte erneut wahrheitsgemäß, dass es nach wie vor nicht besser um meine (Frei)zeit bestellt sei und dass er sicherlich ein anderes abendfüllendes Programm für sich finden würde.
Da wurde er wütend.
Sagte zornig, dass man sich immer etwas Zeit nehmen könnte, - erst recht, wenn man solch eine liebe Geste erhalten würde...
Und da bekam ich zuviel.

Zunächst antwortete ich noch beherrscht, dass das zwar richtig sei, - ich mir jedoch einfach die Zeit nicht nehmen WOLLE und der lieben Geste VON IHM nicht bedürfe. Doch als er weiterhin auf mich einredete, als hätte er den Kommentar überhört, wurde ich laut und deutlich und fragte ihn wörtlich, warum er es nicht begreifen wolle, dass ich mich einfach nicht mit ihm treffen MÖCHTE und gerne von ihm in Ruhe gelassen wollen würde.
Nach einer andächtigen Stille konterte er mit einem "naja, du kannst es dir ja nochmal überlegen" und machte sich endlich von dannen.

Erleichtert hoffte ich inständig, dass das Thema nun endgültig abgehandelt wäre, - bis vor einigen Wochen plötzlich eine mail von ihm eintrudelte. Durch Angabe eines scheinheiligen Vorwands zur Kontaktaufnahme, ließ er gekonnt die ein oder andere interessierte Frage einfließen um heraus zu finden, wie es denn mittlerweile um meine Zeit bestellt sei. Ich antwortete zwei Wochen später in 3 Sätzen auf den vorgeheuchelten Vorwand und ließ die privaten Fragen unbeantwortet. Und - tada- das Ergebnis dieser Tat ist nun der obige, lachhafte Text. Ich antwortete darauf 5min später mit einem knappen "jo, das ist ein guter Plan!" und bin nun gespannt ob die Geschichte endlich ein Ende hat... wirklich glauben tue ich es ja nicht...

Das eigentlich Tragische an der ganzen Sache: man bedenke, dass es sich bei dem Mann um einen 30-jährigen Ingenieur handelt. Wäre es ein 14-jähriger Junge mit dem zum ersten Mal die Hormone durchgehen, hätte ich die Angelegenheit fast noch amüsant gefunden...aber so ist es einfach nur traurig!

Und wenn ich schon mal beim Thema bin: der alte Schulfreund mit dem ich mich vor ein paar Monaten mal auf ein Bier getroffen habe (eines der furchtbarsten Treffen meines Lebens!) tyrannisiert mich seitdem auch regelmäßig mit versuchten Anrufen und SMS in denen er sich abwechselnd über mein Wohlbefinden erkundigt oder sich gereizt über mein striktes "ich-bin-spurlos-vom-Erdboden-verschwunden"-Verhalten aufregt.

Mal ganz ehrlich: habe ich irgendwas verpasst? Oder mir irgendwo ein Abo für "Bekloppte-angeln-für-Anfänger" andrehen lassen? Was soll das denn??
in-cognito - 26. Jul, 08:16

menno,die armen jungens.
letztens beschwerste dich noch,das alle angst haben vor dir.
und dann servieste einen potenziellen kindsvater/ehemann nach dem anderen ab...
tses.

Küstennebel - 26. Jul, 15:22

tja, der ewig kampf zwischen den extremen. ;)
so 'ne goldene mitte zwischen angsthase und psychopat wäre recht angenehm.
Frau Blume (Gast) - 21. Aug, 10:21

ich glaub ich weiss wer der alte schulfreund war??!! :)

Küstennebel - 26. Aug, 21:57

da würde ich sogar wetten, werteste^^

Trackback URL:
//kuestennebel.twoday.net/stories/5844141/modTrackback


Burning mind
Daily Inferno
Dr.Inferno
Funferno
Inferno on tour
Inferno reloaded
Lyric inferno
Sticks on fire
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren